lauscherlounge.de

Formate

"Die drei ???" Record-Release-Party

Willst du auch schon eine Woche vor Veröffentlichung die neueste Folge der "Die drei ???" gemeinsam mit vielen anderen Fans hören? Dann komm doch zur nächsten Record-Release-Party in Deiner Stadt!

Oliver Rohrbeck, alias Justus Jonas, ist live dabei um die neueste Folge der Kultserie „Die drei ???“ höchstpersönlich vorzustellen. Die Besucher erwartet ein spannendes „public listening“ der neuen Folge, vergnügliche Plaudereien mit dem Ersten Detektiv und die interaktive Teilnahme an dem beliebten Mitmach-Hörspiel. Freiwillige aus dem Publikum können dabei gemeinsam mit Oliver Rohrbeck selbst als Sprecher auf der Bühne auftreten. Abschließend gibt es noch eine Autogrammstunde, bei der jeder Gelegenheit dazu hat, dem Justus Jonas-Sprecher persönlich zu begegnen.

Prima Vista Lesungen®

Zwei Sprecher stellen sich der Herausforderung zu lesen, was das Publikum ihnen mitbringt - ohne Vorbereitung, ohne Netz und doppelten Boden, einfach prima vista.

Egal ob zeitgenössische Kurzgeschichten, klassische Dramendialoge, Horoskope, Klatschblätter oder Bedienungsanleitungen für thailändische Mikrowellen – das Publikum bringt mit, was gelesen werden soll! Mit spielerischem Talent und Improvisationsgeist bringen die Sprecher-Duos beste Unterhaltung auf die Bühne. 

Die oftmals lustigen Texte, die Vertrautheit der beiden Sprecher und das eine oder andere alkoholische Getränk erschaffen die unvergleichliche Atmosphäre des Abends.

Unsere Sprecher-Dream-Teams: Oliver Rohrbeck & Detlef Bierstedt sowie Vera Teltz & Richard Barenberg

Mehr Infos auf: www.primavista-lesung.de

Texte von gestern

Bei „texte von gestern“ ist der Name Programm: Es geht um Texte, die man früher geschrieben hat – als Kind, als Teenie, als junger Erwachsener. Frei nach dem Beuys’schen Paradigma „Jeder Mensch ist ein Künstler“ werden die Grenzen zwischen Darsteller und Zuschauer aufgehoben, denn JEDER ist dazu eingeladen, auf die Bühne zu kommen. Einzige Bedingung: Es sind die eigenen Texte, und man liest sie selbst vor.

Dabei geht unser Format bewusst über den obligatorischen Tagebuch-Eintrag hinaus. Wir fragen ebenso nach alten Schulaufsätzen, Kurzgeschichten, Liebesbriefen, Wunschzetteln, FanFiction und Gedichten – eben nach ALLEN Formen literarischer Ergüsse. Texte, die man in dem Moment mit himmelhochjauchzendem Pathos verfasst hat und die uns heute zeigen, wie wir die Welt damals gesehen haben.