lauscherlounge.de

Kai Schwind

Kai Schwind (Jahrgang 1976) ist Journalist und Medienwissenschaftler. Mit „Die Ferienbande“ gab er seinen Einstand in der deutschen Hörspielszene. Bei der Parodie auf die Jugendhörspiele der 80er Jahre fungiert er als Regisseur, Co-Autor und spricht eine der Hauptrollen (Baul früher genannt Beate).

Seitdem hat er sich als Autor und Regisseur bei den unterschiedlichsten Hörspiel-, Hörbuch- und Live-Hörspiel-Projekten einen Namen gemach. Er hat diverse Reisehörbücher für den geophon Verlag (Norwegen, Provence und Schottland) und das Ein-Mann-Hörstück „helden:tot“ geschrieben, für das Sprecher Andreas Fröhlich eine Nominierung für den Deutschen Hörbuchpreis erhielt. Dem Jugendhörspiel-Genre blieb er auch treu und schrieb Dialogbücher für die Serien „Team X-treme“, „Die Alster-Detektive“ und „TKKG“. Als Autor und Regisseur inszenierte er die große Live-Tour „Die Drei ??? und der seltsame Wecker – Live and Ticking“ (2009/2010) und „Phonophobia – Sinfonie der Angst“ (2014/2015).

Gelegentlich kann man ihn auch als Sprecher hören, in diversen Rollen bei der „Ferienbande“, in der Hörspiel-Soap „Und nebenbei Liebe“, sowie auf der Bühne, u.a. bei der „Dracula- Live Hörspiel“-Tour der Lauscherlounge. Mit „Das Lufer Haus“ hat er der Lauscherlounge das erste echte Horror-Hörspiel beschert.

Management: www.kuehl-management.de

 

Lauscherlounge-Produktionen mit Kai Schwind: