lauscherlounge.de

Tinnitus

Tim ist 16, als er die gleichaltrige Lena unter Drogen auf einer Party vergewaltigt. Vier Jahre später wird er aus der Haft entlassen und soll ein neues Leben beginnen. Doch die Auswirkungen seiner Tat dauern an – und lassen weder ihn noch Lena los.

Der Hörer taucht in Tims und Lenas Leben ein, erlebt ihre Kämpfe und Sorgen mit, und lernt ihre Gefühlswelt zu verstehen. Ohne das Thema Vergewaltigung zu verharmlosen oder Tims Schuld zu mildern, portraitiert Max Benyo einen jungen Mann, der nicht nur das Leben seines Opfers, sondern auch sein eigenes zerstört hat und nun damit leben muss.

Ein Hörspiel wie „Tinnitus“ geht unter die Haut. Zu diesem Zweck verließ die Lauscherlounge die üblichen Produktionswege und nahm nicht im Tonstudio auf, sondern draußen, an Originalschauplätzen, ähnlich einem Filmdreh. Damit wird ein hyperrealer Sound erzeugt, der das brisante Thema authentisch und eindringlich hörbar macht.

Mit den Schauspielern Jonathan Berlin (2018 mit dem „Deutschen Schauspielpreis“ und dem „New Faces Award“ ausgezeichnet) und Elisa Schlott in den Hauptrollen sowie Max Benyo als Autor und Regisseur konnten namhafte Nachwuchs-Stars der deutschen Filmlandschaft für das Hörspiel gewonnen werden.

 

audio TRAILER:

 

video TRAILER:


FSK 16 // Triggerwarnung: Das Hörspiel „Tinnitus“ enthält die explizite Darstellung sexualisierter Gewalt und thematisiert die Folgen der Tat aus Täter- sowie Opferperspektive

 

BUCH & REGIE: Max Benyo

SchauspielER/INNEN: Jonathan BerlinElisa Schlott / Ole Hermann / Vera Teltz / Uwe Preuss / Christian Koerner / Anian Zollner / Cathlen Gawlich / Anne Isensee / Hendrik Heutmann / Christopher Reinhardt / Thomas Helle / Anton Andreew / Peter Sura / Sylke Enders / Axel Werner / Mohamed Issa / Pablo Grant / Sebastian Kaufmane / Tobias Schenke / Arne Augustin / Wolfram Liehm / Julia Jendroßek / Omid-Paul Eftekhari / Luise Dengel / Maria Lehberg / Cristina Todorova / Estefania Sanlorenzo / Valentin Perez / Axel Deller / Lisa Laux / Jo Atzinger / Daniela Herr / Agnes Thiemann / Valentin Rövenstrunck / Katharina Ingwersen / Katharina Mühl

MUSIK: Sebastian Schmidt  (Titelmusik, Szenentrenner und Scores)

AUFNAHME & SOUND: Valentin Rövenstrunck, Robert Lehnert und Jana Peil

SOURCE MUSIK: Ben Valdern / Johannes Brandner / Audeeyah UG / Valentin Rövenstrunck / Raphael Schindler aka Radsch / Domenico Scarlatt / Piro / Falk Wöhrle / Johannes Brandner / Thilo Masuth

KOMPARS/INNEN: Nicole Güse / Steffen Zöhl / Jennifer Swazina / Omid-Paul Eftekhari / Maria Lehberg / Anna Dittus / Daniel Bonte / Elisa Fischer / Linda Riedel / Anja Füssel /Janina Langos / Nele Rehahn / Patrick Freund / Christopher Peters / Ulrike Kühn / Silke Köhler / Angela Schoubye / Christina Todorova

 

ZUM THEMA:

Einer EU-weiten Studie von 2014 zufolge hat jede achte Frau in Deutschland sexuelle Gewalt erlebt. Allein 2017 wurden laut Bundeskriminalamt in Deutschland 11.282 Fälle von sexueller
Nötigung und Vergewaltigung an Erwachsenen erfasst. Betroffene können unter www.hilfetelefon-missbrauch.de sowie 0800 – 22 55 530 kostenfrei und anonym Hilfe finden. 

Tatprävention ist der beste Opferschutz: Das Projekt „I can change“ bietet kostenfrei therapeutische Hilfe unter Schweigepflicht an, bevor Taten entstehen. Info unter www.praevention-sexueller-gewalt.de

 

Pressevertreter finden weitere Informationen und Materialien zum Hörspiel im geschützten Pressebereich der Produktion.